Institut für Siedlungswasserwirtschaft
der RWTH Aachen

Nachwuchswissenschaftler vom ISA als „Best Young Water Professional“ ausgezeichnet

Bei der Specialist Conference „Wetland Systems for Water Pollution Control“ der International Water Association ist Dipl.-Ing. Katharina Tondera vom Institut für Siedlungswasserwirtschaft mit dem „Award in the Competition for the Best Young Water Professional“ ausgezeichnet worden. Der Award wurde an insgesamt drei NachwuchswissenschaftlerInnen vergeben. Auf der alle zwei Jahre stattfindenden Konferenz, die in diesem Jahr in Danzig ausgerichtet wurde, befassten sich insgesamt etwa 200 VertreterInnen aus Forschung und Praxis in elf Sessions mit den neuesten Entwicklungen im Bereich der „Constructed Wetlands“ zur Abwasserreinigung, Schlammtrocknung und Niederschlagswasserbehandlung. Katharina Tondera war mit zwei Vorträgen aus aktuellen Projekten des ISA vertreten, die sich mit dem Rückhalt von Mikroorganismen und Spurenstoffen in Retentionsbodenfiltern zur Mischwasserbehandlung befassen. Weitere Informationen zu den Projekten finden sich unter ReB-Op und RBF-II.